Führung nicht ins Ziel gerettet (2. Mannschaft)

|   Tischtennis |   Bericht | Punktspiele

Nihil novi sub sole. Im Spiel gegen die Reserve des TSV 1862 Radeburg konnte die zweite Mannschaft erneut nicht gewinnen. Dabei war der Start nahezu optimal.

Frank und Philipp gewannen ihr Doppel sicher. Martin Oehmichen und Kristian ließen sich durch einen 0:2 Satzrückstand nicht beirren, fanden immer besser ins Spiel und besiegten nach grandiosen Ballwechseln das Spitzendoppel der Radeburger mit 3:2. Kai war mit Ersatzmann Kuntzschi leider ohne echte Chance. Auch die erste Einzelrunde begann vielversprechend. Nach Siegen von Philipp, Kai und Kuntzschi führten wir zwischenzeitlich sogar mit 5:3.

Leider konnte in der zweiten Einzelrunde kein Spiel mehr gewonnen werden. Ärgerlich sind dabei insbesondere die Fünfsatzniederlagen von Kai und Kuntzschi. Wenn die Spiele kommen, wird es im Abschlussdoppel spannend. Nächste Woche müssen wir gegen den TTV Radebeul antreten. Angesichts der Tatsache, dass die Radebeuler bis an die Zähne mit guten Spielern bewaffnet sind, geht die Wahrscheinlichkeit dort etwas Zählbares mitzunehmen asymptotisch gegen null.

Erfreulich ist jedoch, dass uns zur Rückrunde Nico Michalik vom Ligakonkurrenten BSC Freiberg verstärken wird. Er hat an der TU Dresden ein Studium aufgenommen und wird von den vielen guten Trainingspartnern ganz sicher in den nächsten Jahren noch erheblich profitieren. Auf diesem Wege nochmal ein herzliches Willkommen!

(Philipp Schulz, 2. Mannschaft)

Hier gehts zum Spielformular