Debakel gegen Topfavoriten

|   Tischtennis |   Bericht | Punktspiele

Am Samstag hatte die zweite Mannschaft den Topfavoriten aus Burgstädt zu Gast und unterlag – man muss fast schon sagen erwartungsgemäß – mit 0:15. Nachdem die feinen Herren aus Burgstädt aufgrund der widrigen Verkehrsbedingungen auf der A4 mit etwas Verspätung angekommen waren und ihre Abendgarderobe (oder das was sie dafür hielten) abgelegt hatten, konnte das Spiel nach einem kurzen Plausch der Gäste mit Hinz und Kunz auch schon losgehen. Der eigentliche Spielhergang ist schnell erzählt. Nachdem sich Burgstädt in der vergangenen Saison mit drei neuen Spielern für die Erste Mannschaft verstärkt hat, darf sich nun ein Sammelsurium von gestandenen Sachsenligaspielern für ein Jahr bei uns in der Liga vergnügen. MoMi II steckte jedoch nicht auf und zeigte phasenweise, dass man auch gegen höherklassige Gegner Paroli bieten kann. Dem Sieg am nächsten waren Kristian und Martin im Doppel gegen das Burgstädter Gespann Winkler/Wächtler. Leider konnten sie eine 2:0 Satzführung nicht in einen Sieg ummünzen. Knappe Spiele lieferten noch Philipp gegen Winkler, Kristian gegen Didszuhn und Martin Oehmichen gegen Konopisky. Am Ende standen jedoch nur 8 mickrige Sätze zu Buche. Weiter geht es am kommenden Samstag mit dem für den Abstiegskampf weitaus bedeutenderen Duell gegen BSC Freiberg. Auch wenn es ein Auswärtsspiel ist, sind hier Schlachtenbummler natürlich gern gesehen.

(Philipp Schulz, 2. Mannschaft)

Hier gehts zum Spielbericht